bravA

Macht euer Magazin doch selber!
 
StartseiteGaleriePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die Erstausgabe der bravA ist da! PDF kann ab sofort heruntergeladen werden.
Chat
Chatbox
Die neuesten Themen
» junge linke: Weihnachtsgrüße
von jemand Fr Dez 30, 2011 11:43 am

» junge linke: Gentrification
von jemand Fr Dez 30, 2011 11:28 am

» bravA Fleyer, Banner für Verlinkung , usw..
von Runyu Fr Jun 10, 2011 7:58 pm

» Small Talk
von Runyu So Mai 22, 2011 5:28 pm

» bravA#1 ist da!
von Runyu Sa Mai 07, 2011 1:42 pm

» Interview mit Anarchys von AnarchyX / Musik/Kultur
von Runyu Mi Mai 04, 2011 1:18 pm

» Redaktionsschluss
von Runyu Mi Mai 04, 2011 1:15 pm

» Termine/Projekte
von Runyu Mi Mai 04, 2011 1:07 pm

» Was tun gegen Spitzel? / anarch. Alltag (mit Hinweis zu Artikel "Zwei weitere Spitzel")
von Runyu So Apr 17, 2011 2:14 pm

Links
 
The Unity
 
noch mehr gute Zeitungen ;)
 
 
 
Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung
 
 
free forum
 
free forum
 
free forum
 
free forum
 
 
free forum
 
weitere Links:
free forum
Credits
Concept, bravA & visuals © Runyu
Posts & bravA articles © their respective owners
Header image © Runyu
 
wenn ihr was kopieren wollt oder so einfach fragen, is kein Problem.
 
Hinweis:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg in seiner unendlichen Weisheit die logische und nachvollziehbare Entscheidung getroffen, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, da dies schlicht unmöglich ist. Die entscheidung des LG bleibt trotzdem unverständlich. (Ihr habt se wohl nicht mehr alle?!)

Austausch | 
 

 Wir warten auf den Weltuntergang/Wir (Artikel von Dian)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Runyu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 09.11.10
Alter : 23

BeitragThema: Wir warten auf den Weltuntergang/Wir (Artikel von Dian)   Sa März 26, 2011 9:35 pm

Ich bin irgendwie in merkwürdiger Stimmung in den letzten Tagen...
Einerseits ist die Katastrophe in Japan natürlich bitter für die Betroffenen, und als überzeugter Menschenfreund liegt es mir völlig fern, mich an den apokalyptischen Bildern zu weiden, die da gerade unsere Wohlstandsgesellschaft schockieren.
Andererseits passen die Ereignisse wunderbar ins Drehbuch der schon jetzt grasierenden 2012-Hysterie, und als überzeugter Menschenfeind ist es für mich ungemein inspirierend zu sehen, wie leicht sich Mutter Erde dieser Seuche namens "Mensch" entledigen könnte, von der sie schon viel zu lange gepeinigt und ausgebeutet wird.

Bis vor kurzem war "Tschernobyl" noch ein Synonym für ein Ereignis, das irgendwann in grauer Vorzeit stattgefunden hat und nichts mit unserer Gegenwart zu tun hat.
Nun lässt die ARD sogar den Musikantenstadl ausfallen (diese Schweine!!), und zeigt stattdessen eine Doku über die Katastrophe von damals.
Jetzt könnte man natürlich sagen, der Musikantenstadl und der SuperGAU von Tschernobyl liegen ja thematisch gar nicht sooo weit auseinander... beides hat irgendwie was mit Altlasten und verstrahlten Menschen zu tun.
Dennoch ist es natürlich sowas wie ein Stich ins Herz der Wohlfühlgesellschaft, wenn plötzlich statt einem angeheiterten Andy Borg der Strahlentod an die Tür klopft.
Die arme CDU hat es damit in den letzten Wochen gleich doppelt erwischt.
Zuerst bekommt ihre adelige Oberschleimpomade den Zapfenstreich geblasen, dann bläst auch noch dieser stramme Ostwind in die Segel der längst erlahmt scheinenden Atomkraftgegner-Flotte, die diese unerwartete Unterstützung natürlich dankbar annehmen wird.
Den Grünen jedenfalls dürfte es nicht ganz ungelegen kommen. Die sind zwar alle hauptberuflich Gutmenschen und können sich daher natürlich nicht offen über ihren Dusel freuen... aber im Zweifelsfall wollen sie dann wahrscheinlich doch lieber mit Hilfe eines nuklearen Desasters an die Macht gelangen, als durch die Unterstützung der Linkspartei.

Es ist ein wenig traurig, dass es immer erst "kurz vor Weltuntergang" stehen muss, bis plötzlich auch all jene auf die Zeiger der Uhr schauen, die sich bislang nie dafür interessiert haben, wie spät es ist.
Es ist bedauerlich, dass erst ein Lebenstraum von Millionen Menschen platzen muss, damit ein anderer Lebenstraum von anderen Menschen Platz haben kann, sich zu entfalten.
Doch dies, so scheint es, ist nunmal der Lauf der Dinge.
Ehe nicht die Kacke am überquellen ist, werden diejenigen, die sich an der Kacke stören, überhaupt nicht ernstgenommen.
Und das ist nicht nur bei umstrittenen Technologien so, sondern ebenso im Finanzsektor und generell in unserem ganzen hierarchisch gegliederten System.
Die Mahner werden belächelt und als weltfremde Spinner abgetan. Auch mich hat man schon oft genug so bezeichnet... nicht zuletzt deshalb hält sich mein Mitleid, wenn plötzlich die Welt der "weltnahen Nichtspinner" erschüttert wird, in engen Grenzen.
Ja, man muss in diesen Tagen fast zum Weltuntergangsjünger werden, denn wie es scheint, ist der Weltuntergang (oder der Beinahe-Weltuntergang) noch immer die allerbeste Methode, Bewegung in eine völlig verkrustete, festgefahrene Gesellschaft wie die unsere zu bringen.

Ich gehöre nicht zu denen, die für 2012 die Apokalypse erwarten. Ich sehne mich lediglich ein bisschen danach, fürchte aber, dass sich alles am Ende nur als eine weitere Fata Morgana herausstellen wird, die uns immer weiter und weiter laufen lässt, obwohl wir diese Wüste, durch die wir gehen müssen, eigentlich schon lange satt haben.
Wie auch immer... mein Gefühl sagt mir zumindest, dass die nächsten Jahre noch die eine oder andere Überraschung bereithalten werden. Irgendwie ist gerade einiges in Bewegung, und damit meine ich nicht nur irgendwelche gegeneinanderdrückenden Erdplatten im Pazifik.
Auch etwas ganz anderes drückt gewaltig gegeneinander... nämlich die Welt der Konservativen, die noch in ihrer hierarchischen Konditionierung gefangen sind, die Zensur für ein wirksames Mittel des Jugendschutzes halten und sich von anderen ihren Musikgeschmack, ihre Mode, ihre politische Meinung und ihren Glauben vorkauen lassen...
und die Welt der Internetgeneration, die mit der selbstverständlichen, bedingungslosen Freiheit im Netz aufwächst und diese auch zunehmend für sich zu Nutzen lernt.

Also wenn ich nun ein bisschen Untergangsprophet spielen soll, würde meine Prognose für die nächsten ein, zwei Jahre lauten:
Die tektonischen Unruhen im Pazifik werden weiter nach Osten wandern, und Amerika wird bald eine Katastrophe erleben, gegen die der elfte September aussehen wird wie ein dummer Jungenstreich.
Und die sozialen Unruhen werden auch weiterwandern... bis der Clash der Weltanschauungen (der eigentlich eher ein Clash der unterschiedlichen geistigen Reifegrade ist) auch bei uns mit mindestens 9,8 auf der Richterskala einschlagen wird.
Dann werden sich eine Menge Leute verwundert die Augen reiben, die jahrzehntelang überhaupt nichts von der sich zunehmend aufbauenden Spannung unter ihren Füßen wissen wollten.
Als überzeugter Menschenfeind werde ich mir dann einen dicken Joint anzünden und die Show genießen. Als überzeugter Menschenfreund hingegen frage ich mich, warum man den stinkenden Gesellschaftsreaktor nicht einfach abschalten kann, bevor es zur großen Kernschmelze kommt.

Artikel von Dian

_____________________________________
"Die Leute fürchten das Chaos. Aus Furcht vor dem Chaos werden sie am Ende in Kellern unter ausgebombten Häusern hocken [...] aber es wird Ordnung herrschen und sie werden fast gar nichts zu denken brauchen"
-Brecht

Che ist scheiße. Durruti war besser. Sozialismus geht nur ohne Staat Razz

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://braveanark.forumieren.com
 
Wir warten auf den Weltuntergang/Wir (Artikel von Dian)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
bravA :: bravA#1 :: Gestaltung :: Artikel-
Gehe zu: